Zahlen von #chirp

15 04 2010

Das lange Rätselraten hat endlich ein Ende: Twitters Biz Stone und Evan Williams haben gestern die Zahlen veröffentlicht, nach denen sie seit 3 Jahren befragt werden (und noch ein paar mehr…)

25% der folgenden Zahlen stammen von der Webseite twitter.com, d.h.:
105.000.000 registrierte Accounts

300.000 neue Accounts/Tag

180.000.000 Unique Visitors/Monat

75% der Abrufe erfolgen über Drittanbieter und die API

3.000.000.000 Anfragen über die API/Tag (lt. Comscore etwa genau der Traffic, den Yahoo! hat)

Twitter hat Anfang 2010 175 Mitarbeiter

37% der aktiven Nutzer nutzen Twitter über mobile Endgeräte

Mit 65 Mobilfunkgesellschaften wurden bereits Verträge zur Zusammenarbeit (SMS) geschlossen

Advertisements




Von „Dell Hell“ und $6,5 Mio Mehrumsatz

10 12 2009

Jeff Jarvis, bekannter Blogger und Journalist, kaufte einen Laptop bei Dell. Damit nahm alles seinen Lauf. Der Laptop war allerdings nicht das, was sich Jarvis versprach. Der Kundenservice miserabel, der Laptop über Wochen defekt.

Natürlich machte sich Jeff Jarvis Luft auf seinem Blog, andere Blogs bekamen Wind von der Geschichte und im Nu war aus einem kleinen defekten Laptop ein negativer PR-Sturm für Dell geworden, der unter dem Namen „Dell Hell“ bekannt wurde. Das war 2005.

Seit dem hat sich viel bei Dell getan. Engagement in sozialen Medien wie Facebook oder Youtube und zuletzt 35 Twitter-Accounts, die sich um Fragen und Probleme der Kunden kümmern…und über die natürlich auch ordentlich verkauft wird.

6,5Mio US$ an Mehrumsatz sind so in 2 Jahren durch Twitter erzeugt worden. Von der Wirkung des Medienechos dieser Zahl (soweit ich weiß die einzige) ganz zu schweigen.

Wie nutzt Dell Twitter?
Dell setzt am Tag im Durchschnitt 3 Tweets auf seinem twitter.com/DellOutlet-Konto ab.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Kundenberatung und -service: 58% der Tweets kümmern sich um diesen Aspekt.

Lediglich 20% der Tweets sind als Promotion erkennbar, meist in Form eines speziellen gekürzten Hyperlinks, mit dem die Twitter-Follower von Dell exklusiv einen Coupon im Shop von Dell einlösen kann.

Fast 12,5 Millionen Follower hat nur dieses Twitter-Konto von Dell und gehört damit zu den 14 erfolgreichsten Konten bei Twitter, gemessen an der Zahl der Follower.

Gibt es etwas Vergleichbares in Deutschland?
…öhm…nö 😀

…und dabei ist die Entwicklung (und das Vorbild) von Dell so frappierend. Vor 4 Jahren noch der PR-GAU mit Jeff Jarvis, heute das Unternehmen mit beeindruckendem Umsatz und Engagement im Web 2.0.





Twitter ist kein soziales, sondern ein informelles Netzwerk

16 11 2009

Twitter ist mit Informationen über sich selbst ein bischen…nennen wir es mal verschwiegen.

Brian Solis hat einen interessanten Blog-Eintrag geschrieben, in dem Evan Williams (@ev), einer der Gründer von Twitter, mehrere Anmerkungen zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Twitter macht.

@EV: Twitter is not a social network, it’s an information network
Fast richtig. Twitter zeigt beim Aufbau von Beziehungen weniger Gemeinsamkeiten mit traditionellen sozialen Netzwerken, da die Beziehungserstellung zum einen nicht auf Reziprozität oder persönlichen Eigenschaften der Individuen, sondern eben auf den Informationen in den Tweets, auf deren Inhalt beruht.

Ich followe nicht Twitterer, mit denen ich zur Schule gegangen, oder studiert oder gearbeitet habe. Die interessieren sich meistens auch nur für die Sachen, die mich auch interessieren. Das erweitert meinen Horizont nicht. Oder wie Granovetter sagen würde: die Informationen meiner Freunde sind für mich redundant.

Ich followe Personen, die mir etwas Neues, neue Informationen zur Verfügung stellen. Insofern hat Evan Williams recht.

Dennoch: Was Unternehmen auf Twitter veranstalten hat (wenn es erfolgreich ist) wenig mit reinem „Informieren“ zu tun, sondern trägt vielfach das soziale, die Beziehung…das Kommunizieren im Mittelpunkt.

…ich muss doch mal Ergebnisse meiner Forschungsarbeit bloggen glaube ich, dann wird das deutlicher…aber erst nach Abgabe der DA 🙂





The Buzz

31 10 2009

Würde man Twitter hörbar machen können, würde man alle Tweets, gerade so, wie sie entstehen in gesprochener Sprache wahrnehmen können…man würde wohl nur ein einziges wirres Rauschen vernehmen.

„The Buzz“ wäre dann das, was aus dem Rauschen heraustritt, was lauter hörbar ist, als der Rest…was Twitter und seine Nutzer gerade am meisten beschäftigt.

ScreenShot001Eine schöne Darstellung der Marken, die die meiste Aufmerksamkeit, gemessen an der Zahl ihrer Erwähnung in Tweets, erzeugen liefert
http://www.tweetedbrands.com/

Ein Klick auf die Anzahl Tweets öffnet dann die Suchfunktion von Twitter mit der entsprechenden Marke als Suchbegriff.





Neues Feature: Twitter Listen…und ich darf testen *froi*

29 10 2009

Twitter bat mich zwar, nicht darüber zu twittern….aber von bloggen war nicht die Rede.

ScreenShot002Ich gehöre zum erlauchten Kreis der kleinen Gruppe, die das neue Listen-Feature von Twitter testen darf. Neue Listen kann man ganz einfach erstellen (darf nur nicht das Wort „twitter“ drin vorkommen…warum eigentlich nicht?).

Man kann sich entschliessen, ob die Liste privat oder öffentlich sein soll. Anscheinend können also andere Nutzer dann auf meine Liste zugreifen und sie mit einem einfach Mausklick abonnieren ohne sich selbst durch den Dschungel der Möglichkeiten zu wühlen.

ScreenShot001Wenn man dann seine ursprüngliche alte Liste aller gefollowten Accounts durchgeht, kann man ganz bequem die entsprechenden Accounts zu den erstellten Listen hinzufügen. Gerne auch zu mehreren Listen.

ScreenShot003Ist man dann fertig mit dem Aufräumen erscheint neben den bekannten Zahlen Follower und Following eine neue „listed“.

Insgesamt also ein sehr sinnvolles Feature, dass vieles erleichtert und vieles ermöglicht. Irgend ein pfiffiger Programmierer wird sicher auf die Idee kommen, die öffentlichen Listen nach deren Biografie-Daten zu durchforsten, woraus man dann ein Profil der Interessen des Listeninhabers erstellen könnte…





Grundlegende Twitter-Studien (1)

24 10 2009

Ich dachte mir ich stelle mal eine Liste über die wichtigsten grundlegenden Studien zum Thema Twitter zusammen…das erspart anderen vielleicht die Suche 🙂

 

 

ScreenShot001Huberman, Bernardo; Romero, Daniel; Wu, Fang:
Social networks that matters-Twitter under the microscope
05.12.2008 [PDF] 

Huberman et al. untersuchen anhand der Anzahl Follower und Following die Art des Netzwerkes, dass sich für Individuen bei Twitter bildet. Sie kommen zu dem Schluß, dass Individuen bei Twitter ein kleines, engmaschiges Netzwerk aus Freunden und ein weit größeres aus Bekannten hat.

Die Anzahl Follower scheint darüberhinaus einen Effekt auf die Aktivität eines Nutzers zu haben oder vice versa…

Aufpassen muss man, wie bei fast allen englisch-sprachigen Studien die man in Deutschland verwendet, bei der Definition des Begriffes Freund. Ein „Freund“ in sozialen Netzwerken muss nicht zwangsläufig auch ein Freund im realen Leben sein und ein „Freund“ bei Twitter ist wieder etwas anderes, als ein „Freund“ bei anderen sozialen Netzwerken.

 

ScreenShot002Naaman, Mor; Boase, Jeffrey; Lai, Chih-Hui:
Is it Really About Me? Message Content in Social Awareness Streams
Proceedings of the CSCW 2010 [PDF]

Naaman et al. widmen sich dem Inhalt von Tweets von Individualpersonen. Welche Motive stecken hinter der Nutzung von Twitter, wie wird getwittert, gibt es grundlegende Unterschiede?
Sie finden 2 Gruppen: Informers (20%) und Meformers (80%). In über 3000 Tweets gelingt ihnen darüberhinaus eine Analyse des technischen Ursprungsorts von Tweets: 25% aller Tweets kamen über mobile Applikationen.

 

ScreenShot003Krishnamurthy, Balachander; Gill, Phillipa; Arlitt, Martin:
A Few Chirps About Twitter
Proceedings of the WOSN 2008 [PDF]

In dieser Studie sind Hinweise über Nutzungsverhalten und Motive genauso enthalten, wie eine Aufstellung der häufigsten Nationen bei Twitter, Hinweise wie sich die Muttersprache der Twitter-Nutzer auf die Bildung von Communitys auswirkt und wieviele Nutzer Twitter ungefährt haben könnte (genaue Zahlen bleibt Twitter ja bis heute schuldig)
Nicht wundern: das PDF ist etwa grafikgewaltig und kann ein bischen Zeit nehmen beim Ausdruck und Download.

 

ScreenShot004Java, Akshany; Song, Xiaodan; Fini, Tim; Tseng, Belle:
Why We Twitter: Understanding Microblogging Usage and Communities
Proceedings of the Joint 9th WEBKDD and 1st SNA-KDD Workshop 2007 [PDF]

Noch eine grundlegende Studie über Motive von Twitter-Nutzern, geografische Verteilung, Freunde und Follower…

 

[to be continued…]